Lade dir kostenlos das Anschreiben, den Lebenslauf und das Deckblatt für deine Bewerbung als Systemelektroniker herunter.

Die Muster-Dokumente wurden speziell für diesen Beruf erstellt. Es stehen Bewerbungsschreiben für Berufstätige und für Auszubildende zum Download bereit. Außerdem erfährst du, wie die Zukunftsperspektiven für diesen Beruf aussehen und welche Portale für die Jobsuche geeignet sind.

 

Berufsinformationen für Systemelektroniker

Zukunftsperspektive

Die Aussichten für den Beruf ‚Systemelektroniker‘ sind unserer Einschätzung nach gut.

Gehalt

Das durchschnittliche monatliche Gehalt für Berufsanfänger liegt bei rund 2.500 € brutto. Da die Gehälter regelmäßig angepasst werden, verdienen Berufserfahrene in der Regel deutlich mehr. Du kannst hier den ungefähren Nettolohn ausrechnen.

Was machen Systemelektroniker?

Systemelektroniker/innen entwickeln elektrische und elektronische Komponenten, Geräte und Systeme, stellen Muster und Einzelstücke her, planen und überwachen die Serienfertigung. Sie halten bzw. setzen elektronische Geräte und Systeme instand und beraten Kunden.
Beschäftigung finden sie hauptsächlich in Betrieben des Elektrotechnikerhandwerks, aber auch in der Elektroindustrie können sie tätig sein. Sie arbeiten bei Herstellern von Mess-, Steuer- und Regelungseinrichtungen und elektrischen Ausrüstungen. Auch in der Herstellung und der Reparatur von Büromaschinen, Computern, phono-, video- und medizintechnischen Geräten wird ihre Fachkompetenz benötigt. Darüber hinaus können sie in der Forschung und Entwicklung im Bereich Mathematik, Ingenieur- und Naturwissenschaften Beschäftigung finden.
In der Produktion und Reparatur arbeiten sie überwiegend in Werkstätten bzw. Werkhallen, aber auch im Freien. Bei der Installation und Wartung von Systemen und Geräten sind sie beim Kunden tätig.

Stand: 10/2007. Eine aktuelle Berufsbeschreibung der Arbeitsagentur mit vielen nützlichen Informationen zum Thema Systemelektroniker sowie Stellenanzeigen für die Jobsuche findest Du hier. Quelle: Bundesagentur für Arbeit, www.berufenet.arbeitsagentur.de



top