Lade dir kostenlos das Anschreiben, den Lebenslauf und das Deckblatt für deine Bewerbung als Investmentfondskaufmann / Investmentfondskauffrau herunter.

Die Muster-Dokumente wurden speziell für diesen Beruf erstellt. Es stehen Bewerbungsschreiben für Berufstätige und für Auszubildende zum Download bereit. Außerdem erfährst du, wie die Zukunftsperspektiven für diesen Beruf aussehen und welche Portale für die Jobsuche geeignet sind.

 

Berufsinformationen für Investmentfondskaufmann / Investmentfondskauffrau

Zukunftsperspektive

Die Aussichten für den Beruf ‚Investmentfondskaufmann / Investmentfondskauffrau‘ sind unserer Einschätzung nach gut.

Gehalt

Das durchschnittliche monatliche Gehalt für Berufsanfänger liegt bei rund 2.590 € brutto. Da die Gehälter regelmäßig angepasst werden, verdienen Berufserfahrene in der Regel deutlich mehr. Du kannst hier den ungefähren Nettolohn ausrechnen.

Was machen Investmentfondskaufmann / Investmentfondskauffrau?

Investmentfondskaufleute können in allen Bereichen beispielsweise von Kapitalanlagegesellschaften arbeiten, in der Buchhaltung, im Controlling und in der Verwaltung von Fonds genauso wie etwa im Depotgeschäft. Sie analysieren Wertpapiere und Märkte, informieren das Fondsmanagement über die Ergebnisse und bereiten so Entscheidungen mit vor.
Sparkassen, Kreditinstitute und Kapitalanlagegesellschaften: hier sind Investmentfondskaufleute vorwiegend beschäftigt. Darüber hinaus bieten Börsen und Wertpapierhandel sowie das Versicherungsgewerbe – z.B. Lebensversicherer oder die Risikobewertung – Beschäftigungsmöglichkeiten.
Investmentfondskaufleute halten sich in Büroräumen auf, das können auch Großraumbüros sein. Einen großen Teil ihrer Aufgaben – z.B. die Fondsbuchhaltung – erledigen am Computer. Kunden beraten sie im „Back Office“. Sitzungen und Präsentationen finden in Besprechungszimmern statt.

Stand: 10/2007. Eine aktuelle Berufsbeschreibung der Arbeitsagentur mit vielen nützlichen Informationen zum Thema Investmentfondskaufmann / Investmentfondskauffrau sowie Stellenanzeigen für die Jobsuche findest Du hier. Quelle: Bundesagentur für Arbeit, www.berufenet.arbeitsagentur.de



top