Lade dir kostenlos das Anschreiben, den Lebenslauf und das Deckblatt für deine Bewerbung als Gesundheits- und Pflegeassistent/in herunter.

Die Muster-Dokumente wurden speziell für diesen Beruf erstellt. Es stehen Bewerbungsschreiben für Berufstätige und für Auszubildende zum Download bereit. Außerdem erfährst du, wie die Zukunftsperspektiven für diesen Beruf aussehen und welche Portale für die Jobsuche geeignet sind.


 

Berufsinformationen für Gesundheits- und Pflegeassistent/in

Zukunftsperspektive

Die Aussichten für den Beruf ‚Gesundheits- und Pflegeassistent/in‘ sind unserer Einschätzung nach super.

Gehalt

Das durchschnittliche monatliche Gehalt für Berufsanfänger liegt bei rund 2.450 € brutto. Da die Gehälter regelmäßig angepasst werden, verdienen Berufserfahrene in der Regel deutlich mehr. Du kannst hier den ungefähren Nettolohn ausrechnen.

Was machen Gesundheits- und Pflegeassistent/in?

Um eine angemessene Grundpflege und -versorgung zu gewährleisten, unterstützen Fachkräfte für Pflegeassistenz (hier: Gesundheits- und Pflegeassistenten) die zu betreuenden Personen bzw. deren Angehörige. Sie helfen beispielsweise älteren oder kranken Menschen bei der Körperpflege, beim An- und Auskleiden und beim Essen. Bettlägerige Menschen betten sie regelmäßig um. Um Wundliegen und Thrombosen, aber auch einer sozialen Isolation vorzubeugen, bemühen sie sich, die zu betreuenden Personen zu mobilisieren. Wo es möglich ist, ermuntern sie Hilfsbedürftige, aufzustehen und sich körperlich zu bewegen. Nach ärztlicher Verordnung führen sie außerdem einfache pflegerische Maßnahmen durch, helfen beim Anziehen von Thrombosestrümpfen, wechseln Verbände und tragen z.B. Wundsalben auf.
Im ambulanten Bereich unterstützen Fachkräfte für Pflegeassistenz die zu betreuenden Menschen bzw. deren Familienangehörige bei der Haushaltsführung. Sie halten Wohn-, Schlaf-, Sanitär- und Wirtschaftsräume sauber und kümmern sich ggf. um die Wäschepflege. Außerdem kaufen sie Lebensmittel und sonstige für den Haushalt benötigte Produkte ein. Sie erstellen Speisepläne, bereiten Nahrungsmittel fachgerecht und schonend zu, richten Mahlzeiten an und servieren sie. Dabei setzen sie auch ärztliche Vorgaben zur Ernährung um, beispielsweise Diät- oder Schonkost. Fachkräfte für Pflegeassistenz (hier: Gesundheits- und Pflegeassistenten) berücksichtigen bei ihrer Arbeit neben pflegerischen auch wirtschaftliche Aspekte, z.B. beim Einkauf von Lebensmitteln und Haushaltswaren oder bei der Aufstellung von Speiseplänen. Hier müssen sie oft die Erfordernisse einer speziellen Krankenkost, die z.B. teure Diabetikerprodukte oder eiweißreduzierte Nahrungsmittel vorschreibt, mit den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen vereinbaren.

Stand: 08/2014. Eine aktuelle Berufsbeschreibung der Arbeitsagentur mit vielen nützlichen Informationen zum Thema Gesundheits- und Pflegeassistent/in sowie Stellenanzeigen für die Jobsuche findest Du hier. Quelle: Bundesagentur für Arbeit, www.berufenet.arbeitsagentur.de



top