Lade dir kostenlos das Anschreiben, den Lebenslauf und das Deckblatt für deine Bewerbung als Gesundheits- und Krankenpflegerin herunter.

Die Muster-Dokumente wurden speziell für diesen Beruf erstellt. Es stehen Bewerbungsschreiben für Berufstätige und für Auszubildende zum Download bereit. Außerdem erfährst du, wie die Zukunftsperspektiven für diesen Beruf aussehen und welche Portale für die Jobsuche geeignet sind.


 

Berufsinformationen für Gesundheits- und Krankenpflegerin

Zukunftsperspektive

Die Aussichten für den Beruf ‚Gesundheits- und Krankenpflegerin‘ sind unserer Einschätzung nach gut.

Gehalt

Das durchschnittliche monatliche Gehalt für Berufsanfänger liegt bei rund 2.380 € brutto. Da die Gehälter regelmäßig angepasst werden, verdienen Berufserfahrene in der Regel deutlich mehr. Du kannst hier den ungefähren Nettolohn ausrechnen.

Was machen Gesundheits- und Krankenpflegerin?

Gesundheits- und Krankenpfleger/innen pflegen, betreuen und beobachten Patienten in stationären Einrichtungen oder ambulant. In der Grund- und Behandlungspflege waschen und betten sie Patienten, wechseln Verbände oder verabreichen nach ärztlicher Anordnung Medikamente. Darüber hinaus assistieren Gesundheits- und Krankenpfleger/innen bei ärztlichen Untersuchungen und operativen Eingriffen, bedienen und überwachen medizinische Apparate und begleiten den Arzt oder die Ärztin auf Visiten. Sie arbeiten mit bei der Erstellung von Pflegeplänen, deren Auswertung sowie der Pflegedokumentation. Außerdem beraten sie Patienten.
Worum geht es?
Menschen beim Gesundwerden begleiten – hinter dieser allgemein formulierten Aufgabe verbergen sich die unterschiedlichsten Einzelfälle und Schicksale: Ein Patient hat gerade eine Blinddarmoperation hinter sich, einem anderen wurde ein Lungentumor entfernt, ein Motorradfahrer wurde mit einem komplizierten Bruch ins Krankenhaus eingeliefert. In jedem Fall sorgen Gesundheits- und Krankenpfleger/innen dafür, dass den Patienten die richtige Pflege zuteil wird und sie so rasch wie möglich wieder genesen. Ihre Patienten zu beobachten, deren Bedürfnisse zu erkennen und darauf einzugehen, ist dabei äußerst wichtig. Um den Genesungsverlauf festzustellen, achten sie auf Aussehen, Schlaf und Appetit ihrer Patienten, messen regelmäßig Temperatur, Blutdruck, Puls und Körpergewicht. Anschließend werten sie die Daten aus, dokumentieren diese systematisch und informieren die behandelnden Ärzte und Ärztinnen. Sie erstellen Pflegepläne, überwachen deren Verlauf und modifizieren sie ggf., um den Patienten die bestmögliche Pflege zukommen zu lassen.

Stand: 04/2008. Eine aktuelle Berufsbeschreibung der Arbeitsagentur mit vielen nützlichen Informationen zum Thema Gesundheits- und Krankenpflegerin sowie Stellenanzeigen für die Jobsuche findest Du hier. Quelle: Bundesagentur für Arbeit, www.berufenet.arbeitsagentur.de



top