Lade dir kostenlos das Anschreiben, den Lebenslauf und das Deckblatt für deine Bewerbung als Augenoptiker / Augenoptikerin herunter.

Die Muster-Dokumente wurden speziell für diesen Beruf erstellt. Es stehen Bewerbungsschreiben für Berufstätige und für Auszubildende zum Download bereit. Außerdem erfährst du, wie die Zukunftsperspektiven für diesen Beruf aussehen und welche Portale für die Jobsuche geeignet sind.

 

Berufsinformationen für Augenoptiker / Augenoptikerin

Zukunftsperspektive

Die Aussichten für den Beruf ‚Augenoptiker / Augenoptikerin‘ sind unserer Einschätzung nach gut.

Gehalt

Das durchschnittliche monatliche Gehalt für Berufsanfänger liegt bei rund 1.950 € brutto. Da die Gehälter regelmäßig angepasst werden, verdienen Berufserfahrene in der Regel deutlich mehr. Du kannst hier den ungefähren Nettolohn ausrechnen.

Was machen Augenoptiker / Augenoptikerin?

Augenoptiker und Augenoptikerinnen stellen Sehhilfen für Kunden her und passen sie ihnen individuell an. Sie verkaufen Brillen, Kontaktlinsen und optische Geräte und erledigen kaufmännische Arbeiten.
Augenoptiker/innen arbeiten vorwiegend in Betrieben des Augenoptikerhandwerks und der augenoptischen Industrie. Als Handelsvertreter/innen sind sie häufig für international ausgerichtete Unternehmen, manchmal europaweit, unterwegs. Sie sind auch in Augenkliniken tätig, und zwar in der refraktiven Chirurgie.
Ihre Arbeitsplätze sind der Verkaufsraum und die Werkstatt. Verwaltungsaufgaben und die Kundenkorrespondenz erledigen Augenoptiker/innen in Büroräumen. Als Handels- vertreter/innen im Vertrieb für optische Produkte wie Brillen- kollektionen, Ferngläser und Fotozubehör sind sie teilweise auch von einem Home-Office aus tätig und befinden sich häufig auf Geschäftsreisen. Wenn sie für internationale Kunden tätig sind, gehören Reisen ins Ausland zu ihrem Berufsalltag.

Stand: 09/2007. Eine aktuelle Berufsbeschreibung der Arbeitsagentur mit vielen nützlichen Informationen zum Thema Augenoptiker / Augenoptikerin sowie Stellenanzeigen für die Jobsuche findest Du hier. Quelle: Bundesagentur für Arbeit, www.berufenet.arbeitsagentur.de



top