Ein Bewerbungsanschreiben ist ein Brief, mit dem du deine Qualifikationen mit denen der ausgeschriebenen Stelle abgleichst. Im besten Fall bleibt dem Personalverantwortlichen gar nichts Anderes übrig, als dich zu einem Vorstellungsgespräch einzuladen. Damit dir dieses Anschreiben gelingt, gibt es einige Dinge hinsichtlich der Struktur und Formalien zu beachten.

Deine Anschrift

Martin Mustermann
Hauptstraße 1
10097 Berlin
Telefon: 030/123456
E-Mail: mustermann@web.de

Die Angabe der Telefonnummer und der E-Mail-Adresse ist kein Muss. Verwendest du zum Beispiel ein Deckblatt, kannst du diese Angaben weglassen.

Die Unternehmensanschrift

Muster GmbH
Tina Fröhlich (alternativ: Frau Fröhlich)
Personalabteilung
Seestraße 123
70174 Stuttgart

Auf Zusätze wie „z. Hd.“ wird heutzutage verzichtet.

Datum

Wähle für das Datum eine eigene Zeile und formatiere sie rechtsbündig. Es sind mehrere Varianten möglich:

01.08.2013
1. August 2013
Berlin, 01.08.2013
Berlin, 1. August 2013

Betreff

Der Betreff wird immer fett geschrieben. Er kann eine oder zwei Zeilen umfassen. Danach folgen zwei Leerzeilen.

Bewerbung als Bürokauffrau
oder:

Bewerbung als Bürokauffrau
Ihre Stellenanzeige in der Berliner Zeitung

oder:

Bewerbung als Bürokauffrau / Ihre Stellenanzeige in der Berliner Zeitung

Anrede

Sehr geehrte Frau Fröhlich,
(1 Leerzeile)

Vermeide, „Sehr geehrte Damen und Herren,“ zu schreiben. Ist in der Stellenanzeige kein Ansprechpartner angegeben, rufe das Unternehmen am besten an und finde ihn heraus. In kleineren Unternehmen kannst du notfalls im Impressum der Unternehmenshomepage den Geschäftsführer in Erfahrung bringen und die Bewerbung an ihn richten.

Einleitung

Sie umfasst maximal drei Sätze. Stelle einen direkten Bezug zwischen deinem Können/deiner Erfahung und einer geforderten Qualifikation her. Mache den Leser neugierig.
(1 Leerzeile)

Hauptteil

Welche Erfahrungen hast du, die für das Unternehmen wertvoll sind?
Welche Ausbildung hast du?
Was sind deine Interessen und Stärken?
Welche Eigenschaften bringst du mit, die für die Stelle wichtig sind?
(1 Leerzeile)

Abschluss

Beispiel:

Gern möchte ich Sie persönlich von meinen Stärken überzeugen. Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich daher sehr.
(1 Leerzeile)
Mit freundlichen Grüßen

Unterschrift
Anlagen

Hier reicht es aus, nur „Anlagen“ zu schreiben. Wenn du möchtest, kannst du auch Folgendes schreiben:

Anlagen:   Lebenslauf
Zeugnisse

 

E-Mail-Bewerbung

Die E-Mail-Bewerbung beinhaltet im Großen und Ganzen die gleichen Dokumente wie die herkömmliche Bewerbungsmappe – allerdings in digitaler Form. Sie sollten jedoch möglichst davon absehen, Word-Dateien an die Firma zu senden. Statt dessen drucken Sie das Anschreiben und den Lebenslauf in ein PDF, ein Dateiformat mit relativ kleiner Dateigröße. Ihre Arbeitszeugnisse sowie Schulzeugnisse sollten Sie ebenfalls einscannen und in ein PDF speichern bzw. drucken. Den besten Eindruck macht es, wenn Sie sämtliche Dokumente in einem mehrseitigen PDF vereinen. Nennen Sie die Datei beispielsweise „Bewerbungsunterlagen_Martin Mustermann.pdf“. Es gibt im Internet nützliche kostenlose Programme, mit denen Sie die Dokumente entsprechend zusammenfügen können.

Nicht wundern: Es ist möglich, dass Sie auch nach einem positiv verlaufenen Vorstellungsgespräch Ihre Bewerbungsunterlagen dennoch in Papierform einreichen sollen.

 

Online-Bewerbung

Als Online-Bewerbungen werden Bewerbungen bezeichnet, die nicht als Bewerbungsmappe, sondern über das Internet an das Unternehmen geschickt werden. Hier unterscheidet man zwischen dem Einreichen der Bewerbung in PDF-Form per E-Mail (siehe E-Mail-Bewerbung) und der Bewerbung mittels Formular auf der Homepage des Unternehmens.

Im Großen und Ganzen gelten für den Inhalt die gleichen Regeln wie für eine herkömmliche ausgedruckte Bewerbung:

Achten Sie darauf, dass die Dateianhänge nicht zu groß sind. Eine Online-Bewerbung sollte 2 MB Dateigröße nicht überschreiten.
Machen Sie sich die Mühe und fügen Sie alle Dokumente in der richtigen Reihenfolge in eine einzige PDF Datei ein. Nennen Sie die Datei beispielsweise „Bewerbungsunterlagen_Martin Mustermann.pdf“. Es gibt im Internet nützliche kostenlose Programme, mit denen Sie die Dokumente entsprechend zusammenfügen können.
Gehen Sie davon aus, dass Sie im Falle einer Einladung zu einem Vorstellungsgespräch Ihre Bewerbungsunterlagen dennoch mitbringen sollen.

Initiativbewerbung

Eine Initiativbewerbung ist eine Bewerbung, die ohne Bezug auf eine Stellenanzeige an ein Unternehmen gerichtet ist. Auch wenn der durchschnittliche Erfolg geringer ausfällt, ist eine Initiativbewerbung bei guter Vorbereitung eine prima Möglichkeit, Unternehmen auf sich aufmerksam zu machen. Dieses gilt umso mehr für Beruf und Branchen mit einer hohen Spezialisierung, die in besonderer Weise zum eigenen Profil passen. Um den Aufwand möglichst gering zu halten, sollte man daher auf die Vorauswahl der geeigneten Unternehmen besonderen Wert legen.
Aufbau einer Initiativbewerbung

Eine Initiativbewerbung unterscheidet sich im Wesentlichen von einer normalen Bewerbung dadurch, dass sie weniger umfangreich ist. Der Bewerber hat schließlich keine Stellenanzeige mit spezifischen Anforderungen zur Verfügung, auf die er in seinem Anschreiben Bezug nehmen kann. Umso wichtiger ist es, die eigenen Kenntnisse, Kontakte oder Erfahrungen in den Vordergrund zu stellen, die für das Unternehmen wertvoll erscheinen.
Beispielsätze für Initiativbewerbungen

Initiativbewerbung als __________
Sehr geehrte Frau ____,

auf der Suche nach einer neuen beruflichen Position, in die ich meine Erfahrung und Kompetenzen zum Erfolg des Unternehmens einbringen und weiter ausbauen kann, wende ich mich heute an Sie.

 

als angehender _____ suche ich für die Zeit nach meiner Berufsausbildung eine berufliche Herausforderung. Gern möchte ich die ___ GmbH zukünftig als engagierter Mitarbeiter unterstützen.

top